Dalheim-Effeld

Counter

Streckenwanderung von Dalheim (Bahnhof)
nach Wassenberg-Effeld
mit der Option zu einem Rundweg nach Dalheim zurück.

 

Druckversion

 

Dalheim Bahnhof - Dalheimer Mühle - Rothenbach - Effelder Waldsee - Effeld

Das Dorf Dalheim-Rödgen

 

gehört zur Stadt Wegberg und liegt inmitten des Naturparks Schwalm-Nette.

Für Anreisende mit der Bahn aus Richtung Mönchengladbach wie auch Wanderer mit dem Kraftfahrzeug - siehe Anfahrtsplan

 

- ist der Bahnhofsvorplatz in Dalheim Ausgangspunkt zu einer Streckenwanderung nach Wassenberg-Effeld.

 

Punkt 1-12 = 10 KM. Die angführten Zeiten beziehen sich auf zügiges Wandern, entsprechend 5 KM/ Stunde.

Dalheim – Effeld und zurück = 17,5 KM

Zu jedem Wegpunkt gibt es weiter unterhalb ein Foto.

  •  

    Nur in der Druckversion ist auch der Rückweg beschrieben!

 

  • Startpunkt 1: Bahnhof Dalheim,Wir verlassen den Bahnhofsplatz und gehen links auf die St.-Ludwig-Straße in Richtung 'Deutsches Eck', ca. 11 Minuten.

  • Punkt 2: Deutsches Eck. Hier durch die Unterführung gelangt man zum Parkplatz Dalheimer Mühle, ca.4 Minuten.

  • Punkt 3: Dalheimer Mühle, weiter entlang des Parkplatzes und der Schranke ca. 3,5 Minuten bis zur Wegabzweigung

  • Punkt 4: Wegabzweigung, wo man halb rechts in den Weg nach Rothenbach einbiegt (keine Wegkennzeichnung!) und nach ca. 16 Minuten die 1. Schutzhütte erreicht.
  •  
  • Punkt 5: 1. Schutzhütte. Hier rechts halten; Wanderzeichen A7.
    Bis zum Punkt 6 ca. 7 Minuten.

  • Punkt 6: 2. Schutzhütte. Weiter rechts, Wanderzeichen A7. Bis Punkt 7 ca. 17 Minuten.

  • Punkt 7: Rothenbach. Straße überqueren und über den unbefestigten Parkplatz weiter geradeaus in der bisherigen Richtung zur Kreuzung Gitstapper Hof, ca. 12 Minuten.

  • Punkt 7a: Blick nach rechts: Grenzübergang mit ehemaliger Zollstelle.

  • Punkt 8: Kreuzung Gitstapper Hof. Geradeaus den Feldweg entlang erreicht man nach ca. 8 Minuten den Effelder Waldsee. Oder Abstecher nach rechts zur Gitstapper Mühle.
  •  
  • Punkt 8a: Die Gitstapper Mühle erreicht man von Punkt 8 in 4 Minuten. Wer hier eine Pause einlegen möchte, trifft mit dem Restaurant eine gute Wahl. Danach wieder zurück zur Kreuzung Punkt 8.

  • Punkt 9: Effelder Waldsee. Wer den See umrunden will, braucht dazu etwa 35 Minuten. Ansonsten geht es rechts weiter Richtung Effeld. Der Weg führt zwischen Waldsee links und Rothenbach rechts. Jenseits des Rothenbaches blickt man auf niederländisches Gebiet mit umfangreichen Apfelplantagen.

  • Punkt 10 passiert man nach 12 Minuten. Hier ist rechts ein Grenzübergang nach Vlodrop. Wir halten uns links.


Die Straße führt direkt nach Effeld in ca. 15 Minuten.

  • Punkt 11: Einmündung Bruchstr. in die SchleidstrMan überquert die Schleidstraße halblinks zur Kreuzstraße
    und hat in wenigen Minuten das Ortszentrum erreicht.

  • Punkt 12: Zentrum Effeld. Effeld ist bekannt als Spargeldorf. Hier findet der Wanderer einige Gastronomiebetriebe, um eine verdiente Stärkung zu sich zu nehmen.
  • Am Ende der Kreuzstr. (Punkt 12), dann   links in der Dorfstr. befindet sich eine Bushaltestelle. Hier bietet sich die Gelegenheit, mit dem Bus zum Ausgangspunkt zurückzukehren (nur Mo.-Fr.). Bus-Linie 405 bis Wassenberg ZOB (Zentral-Omnibus-Bahnhof), umsteigen in Linie 413 nach Wegberg bis Bahnhof Dalheim.
  •  

  • Bus-Stop nach Wassenberg

                                              

 

 

In der Druckversion ist auch der Rückweg beschrieben.

 

Abschließend noch einige seltene Fotos vom winterlichen Wald zwischen Dalheimer Mühle und Rothenbach.